First Class digital Products with analog Sound!


North Star Design hat seinen Sitz in der Nähe von Pisa. Dort entwickelt das Team um Guiseppe Rampino bereits seit Ende der 1990-er Jahre vorwiegend Digital/Analog-Wandler.

Ziel ist stets die Implementierung neuester Technologien unter Verwendung hochwertigster Bauelemente.

North Star Design entwickelte von Anfang an eigene Schaltungskonzepte bei der Konzeption seiner Produkte.

Schon 1998 brachte North Star den Model3 Wandler auf den Markt. Dieser DAC wurde damals speziell für das optimale Abspielen von DVD-Audio´s entwickelt und konnte die Digitaldaten eines DVD-A Players im 24Bit/96kHz Format verarbeiten.


Ende 2000 wurde das Model 192 vorgestellt. Dieser DAC verfügte bereits über einen 24/192 Upsampler und einen 24/192 Wandlerbaustein.

Im Jahr 2007 wurde der DAC 192 einer umfangreichen Revisison unterzogen. Dabei wurde die gesamte Hautplatine ersetzt. Die Konzeption der Schaltung wurde komplett überarbeitet und auf symmetrische Signalverarbeitung umgestellt. Gleichzeitig wurden alle wichtigen IC´s und Wandlerbausteine durch aktuelle Versionen ersetzt. Rein äußerlich ist die MKII-Version durch das blaue Display erkennbar.



Im nächsten Schritt erfolgte die Entwicklung eines passenden Laufwerks - dem CD-Transport - auf Basis des Philips CD Pro 2, der im Herbst 2001 vorgestellt wurde. Wie die Wandler, war der Transport neben den üblichen Digitalschnittstellen auch mit dem sog. I2S-Interface ausgestattet. Bei dieser Implementierung werden - anders als z.B. bei S/PDIF – die digitalisierten Audio-Daten auf separaten Leitungen getrennt von den Taktdaten übertragen. Diese Art der Übertragung gewährleistet eine Reduzierung des Jitters auf ein Minimum.

Im Jahr 2006 wurde der Transport einer Revision unterzogen. Das Gehäuse wurde verstärkt und das Netzteil wurde mit leistungsfähigeren Transformatoren ausgestattet. Äußerlich ist die MKII-Version am blauen Display erkennbar.






Im Jahr 2004 wurde mit dem Extremo das Spitzelmodell der DAC-Familie vorgestellt. In diesem DAC sind sowohl die Digital/Analog-Wandlung wie auch die analoge Ausgangsstufe komplett symmetrisch aufgebaut.






Mit der Vorstellung der Sapphire-Player für CD bzw. SACD wurde das Produktportpolio 2007 bzw. 2008 um zwei integrierte Player erweitert.



Ende 2009 stellte North Star mit dem USBdac32 erstmals eine hochwertige Implementierung der USB-Schnittstelle zur Ankopplung des DAC´s an den PC vor. Dieser Wandler verfügt wie auch der EXTREMO über eine komplett symmetrisch ausgelegte Signalverarbeitung und kann über die USB-Schnittstelle Audiodateien vom PC mit bis 32 Bit und 192 kHz Abtastrate verarbeiten!



Mit der Vorstellung des ESSENSIO im Sommer 2010 wird die North Star Palette nun um einen USB-DAC mit einem außerordentlichen Preis/Leistungs-Verhältnis abgerundet. Auch dieser DAC kann via USB Dateien mit bis zu 32Bit/192 kHz verarbeiten.



Sowohl der USBdac32 wie auch der ESSENSIO verarbeiten die die Audiodateien vom PC im asynchronen Mode. Bei dieser Art der Ankopplung des Wandlers an den PC wird die Audiodatei im sog. Kernel Streaming in einzelnen Datenpaketen vom PC an den Wandler übertragen. Eigene Treibersoftware verhindert jeglichen negativen Einfluss des Betriebssystems auf die Audiodaten.Erst im Wandler wird dann der Takt mittels einem präzisen Oszillators erzeugt, um so jeglichen Einfluss von Jitter auf die Reproduktion des Audiosignals auszuschließen.


Mit dem USBdac32 und dem Essensio stehen dem Kunden zwei hochwertige Wandler mit USB-Schnittstelle und asynchroner Signalverarbeitung mit ausgezeichnetem Preis/Leistungs-Verhältnis zur Verfügung. In Verbindung mit dem PC lassen sich nun nicht nur die Inhalte von CD´s und DVD-Audio´s in hervorragender Qualität abspielen. Der Kunde kann auch das zunehmend größer werdende HD-Audio Angebot an 24bit-Dateien zum Download aus dem Internet in perfekter Qualität genießen.


nach oben